Rail Products erstmals auf australischer Messe AusRail als Aussteller vertreten

10. August 2017

Rail Products freut sich bekanntgeben zu können, dass das Unternehmen vom 21. bis 23. November auf der Messe AusRail in Brisbane vertreten sein wird. Sie finden uns an Stand 502, wo wir unsere Hubarbeitsbühne ART17TH mit anpassbarer Spurbreite, entwickelt mit voller Unterstützung des Manitou-Firmensitzes in Frankreich, präsentieren.

Die ART17TH ist bereits hinlänglich als innovativste und technisch fortschrittlichste Hubarbeitsbühne auf dem Markt bekannt und ist die einzige derzeit erhältliche Manitou-Hubarbeitsbühne. Im Gegensatz zu Konkurrenzprodukten, die nur eine Drehung von maximal 270 Grad bieten, verfügt diese Bühne über eine 360-Drehung.

Arbeiten können bei einer Neigung von null bis 180 mm im Betriebsmodus und null bis 200 mm im Fahrtmodus durchgeführt werden und die ART17TH bietet zudem die Möglichkeit des Seitenversatzes bei 90 Grad und 120 mm Neigung, stets mit einer Korbkapazität von 400 kg. Außerdem verfügt die Plattform über die branchenweit größte seitliche Reichweite von 8,94 m bei vollständig ausgefahrenem Teleskoparm, eine kontinuierliche Turmdrehung sowie eine Korbdrehung von 180 Grad, sodass an beiden Enden der Maschine vielseitigste Steuermöglichkeiten gegeben sind.

Die Bühne ART17TH kann nun optional auch mit anpassbarer Spurbreite (1000 mm bis 1600 mm) ausgestattet werden, sodass sie sich in fast allen Schienennetzen der Welt einsetzen lässt.

Des Weiteren kann die Maschine mit einem Pantografen ausgestattet werden, der es der Maschine erstmals ermöglicht, unterwegs zu schwenken. Die selbstgetriebene Maschine kann unterwegs Höhen- und Seitenmessungen vornehmen. Der neue Pantograf Mark II von Rail Products erfasst nun nicht nur Höhe und Seitenversatz, sondern speichert diese Messdaten auch ab ein weiterer einmaliger Durchbruch des Unternehmens. Nach zusätzlichen technischen Weiterentwicklungen des Pantografen steht nun die Vorstellung der Version Mark III bevor, die um GPS-Datensteuerung und Videofeedback ergänzt wurde.

< Andere Nachrichten